Wir sind die Schulhofkids:

 

(bald kommen die Neuen!)

 

Anfang Oktober 2012 sind wir zum ersten Mal in unseren 4. Klassen zu den "Schulhofkids" gewählt worden. Ende Oktober sind wir von Frau Kleine-Beckel an 2 Tagen intensiv auf unseren Dienst auf dem Pausenhof vorbereitet worden. U.a. haben wir für alle Schüler und Schülerinnen der Rußheideschule diese Pausenhofregeln entwickelt:

 

Pausenregeln der Rußheideschule:
 Gewalt ist auf unserem Schulhof nicht erwünscht!

 Wir schlagen, treten und schubsen nicht, wir tun uns nicht weh!

 Wir beleidigen und provozieren uns nicht und sagen keine Schimpfwörter!

 Wir stehlen, erpressen und bedrohen uns nicht!

 Keine Spaßkämpfe!

 Bei Streitigkeiten wollen wir eine faire Lösung finden! Die Schulhofkids können dabei     helfen.

 Die Toilette ist kein Spielplatz! Nur dort aufhalten, wenn du wirklich musst:
 Wir alle wollen eine saubere Toilette!
 Die Toiletten werden nicht beschmiert und verstopft!
 Toilettenpapier ist kein Spielzeug!
 Mädchen gehen auf die Mädchentoilette!
 Jungen gehen auf die Jungentoilette!
 Toilettentüren werden nicht zugehhalten und wir klettern und gucken nicht darüber!

 Auf unserem Schulhof soll es keine Unfälle geben:
 Keiner wird von den Spielgeräten geschubst oder gezogen!
 Auf der Nestschaukel sitzen wir und das mit höchstens 4 Kindern. Es gilt die Stoppansage zum Wechsel nach 2 Minuten.
 Mit Sand, Blätter, Steinen, Rindenmulch und Schnee wird nicht geworfen!
 Auf der großen Fläche des  Pausenhofes spielen wir kein Fußball.  
 Fußball spielen dürfen wir:                                                                        
 Im „Grünen Klassenzimmer“
 Vor der Turnhalle
 Auf dem Rindenmulchplatz

 Wir haben ein riesengroßes, tolles Schulgelände und müssen Folgendes beachten:
 Zu unserem eigenen Schutz verlassen wir nicht das Schulgelände!
 Wir gehen nicht in das Gebüsch rund um das „Grüne Klassenzimmer“!
  Wir klettern auf keine Bäume und reißen keine Äste ab!
 Wir schmeißen unseren Müll in den Mülleimer!

 Wir gehen mit den Schulhofkids respektvoll um!

 Wir sagen den Schulhofkids oder der Aufsicht, wenn etwas schief läuft!
Hilfe bekommen wir auch bei der „Helping Hand“!

 

Unsere regelmäßigen Treffen finden montags statt, wobei wir nach einem gemeinsamen Mittagessen die Woche besprechen und auch noch Zeit haben gemeinsame Spiele und Übungen zum Thema "Gewalt" und "Kommunikation und Kooperation" zu machen. Dabei kommt auch der Spaß nicht zur kurz.