Aktuelles - Aktuelles - Aktuelles - Aktuelles - Aktuelles - Aktuelles



 

Mai 2019 

Fortsetzung der Kooperation mit der Universität Bielefeld, Fakultät Erziehungswissenschaft

Wieder einmal kamen Studierende der Universität Bielefeld, Fakultät Erziehungswissenschaft, in den Felixraum der Rußheideschule, um den Projektbaustein „Das gleiche Regel-Spiel-Paket für Kita und Grundschule“ kennenzulernen. Schüler und Schülerinnen der Klasse 2b (Fledermäuse) vermittelten am 16. Mai ihr Spielewissen zu dem Spielepaket den „Großen“. Ferner machten sich am 23. Mai die Kinder aus der Klasse 3a (Känguru) auf den Weg in die Universität Bielefeld, Fakultät Erziehungswissenschaft, um den Studierenden einige Regel-Spiele des Projektes „Lernen durch Spielen“ vorzustellen. Auch die Studierenden hatten diesmal eine Spieleauswahl dabei. Die Kinder fanden es richtig toll, dass auch sie ein neues Spiel von den „ Großen“ kennenlernten. Durch diese gemeinsame spielerische Erfahrung sollten  die Studierenden die Bedeutung des Spiels für die kindliche Entwicklung praktisch erleben und erkennen, und dabei erfahren, welche Möglichkeiten des Forderns und Förderns über den Einsatz von Spielen in der Praxis besteht. Beide Spielaktionen waren mal wieder ein voller Erfolg!


Mai 2019

Eine weitere Kita geht mit dem Projektbaustein "Das gleiche Regel-Spiel-Paket für Kita und Grundschule“ an den Start

Die GS Windflöte hat eine zweite Kita für die Kooperation zum Projektbaustein „Das gleiche Regel-Spiel-Paket für Kita und Grundschule“ gewinnen können. Im Auftrag der Stiftung-Diamant-Software übergaben wir daraufhin der Schule die Spieletaschen für den Lutherkindergarten in Senne. Wir wünschen der Einrichtung viel Freude bei der Umsetzung!


April 2019

4. Lenkungstreffen zum Projektbaustein

Am 03. April 2019 fand das 4. Lenkungstreffen zum Projektbaustein „Das gleiche Regel-Spiel-Paket für Kita und Grundschule“ statt. Alle Einrichtungen unterstützen das Angebot des Projektes weiter und setzen die Zusammenarbeit im kommenden Schuljahr fort bzw. bauen diese aus. Weiteres im Protokoll der Sitzung mit dem Anhang 1, Anhang 2, Anhang 3 und Anhang 4.

März 2019
Rückmeldung für den äußerst gewinnbringenden Nachmittag im Felixraum 
Während der Spiele-AG am Donnerstag, 14.03.2019, waren 18 Lehramtsanwärter*Innen aus den beiden ESE-Seminaren von Frau Weber und Frau Heidemann bei uns in der Schule, um das Projekt „Lernen durch Spielen“ mit den Werkstätten kennenzulernen. Es war mal wieder ein voller Erfolg. Bei Interesse klicken Sie gerne auf die Rückmeldung.

 

Februar 2019

Ein weiterer Hospitationstermin im März
Während der Spiele-AG am Donnerstag, 14.03.2019, werden 18 Lehramtsanwärter*Innen aus den beiden ESE-Seminaren von Frau Weber und Frau Heidemann zu uns in die Schule kommen, um das Projekt „Lernen durch Spielen“ mit den Werkstätten kennenzulernen. Konkret werden die Kinder die Teilnehmer*Innen zum Mitmachen auffordern und so die Lernspielpädagogik in der Praxis zeigen. Durch diese gemeinsame spielerische Erfahrung und Beobachtung sollen die Lehramtsanwärter*Innen die Bedeutung des Spiels für die kindliche Entwicklung praktisch erleben und erkennen und dabei erfahren, welche Möglichkeiten des Forderns und Förderns über den Einsatz von Spielen bestehen. Auch diesmal freuen wir uns auf diese  gemeinsame Aktion!


Februar 2019
29 Lehrer*Innen in der Ausbildung im Rahmen von VOBASO hospitierten im Felixraum 
Im Rahmen der Grundlagenseminare Ladwig / Olland - Fachrichtung Birte Letmathe-Henkel - waren am 07.02.2019 und am 14.02.2019 von 8.40 bis 11.45 Uhr Lehrer*Innen in der Ausbildung in die Rußheideschule gekommen, um das Projekt „Lernen durch Spielen“ mit dem Projektbaustein „Das gleiche Regel-Spiel-Paket für Kita und Grundschule“ kennenzulernen.  Durch gemeinsame spielerische Erfahrung und Beobachtung haben die  Lehrer*Innnen in Ausbildung die Bedeutung des Spiels für die kindliche Entwicklung praktisch erlebt sowie erkannt und dabei erfahren, welche Möglichkeiten des Forderns und Förderns über den Einsatz von Spielen in der Praxis bestehen.  Weitere Informationen zum Verlauf unter Zeitliche Planung und Rückmeldungen.  

 

Dezember 2018 / Januar 2019  

Fortsetzung des Kooperativen Projektes „Spielen“ zum Übergang von der Grundschule an die weiterführende Schule 
Im Dezember 2018 setzten wir mit der benachbarten Sekundarschule Königsbrügge die weitere Kooperation zum Projektanliegen fort. Es fanden insgesamt 3 Besuche des vierten Jahrgangs der Rußheideschule in der Sekundarschule statt. Es war für die SchülerInnen spannend und bereichernd, eine weiterführende Schule im Stadtteil genauer kennenzulernen. Bei Interesse an Ablauf, Organisation der Besuche der RußheideschülerIinnen in der Sekundarschule Königsbrügge erhalten Sie hier. Ferner vermittelt das Feedback von den SchülerIinnen und Lehrerinnen der Rußheideschule einen Eindruck von der Aktion.

 

Dezember 2018

Erneut Förderzusage von der "Gemeinschaftsstiftung Freie Scholle" erhalten
Auch in diesem Jahr waren wir mit unserem Förderantrag bei der "Gemeinschaftsstiftung Freie Scholle" erfolgreich und haben am 18. Dezember die Zusage über 1.500 Euro Fördergeld erhalten. Durch diese finanzielle Unterstützung können  wir die Beratungs- und Multiplikatorentätigkeit des Projektes „Lernen durch Spielen“ sowie die Werkstattangebote auch im Nachmittagsbereich 2019 erfolgreich fortsetzen. Wir bedanken uns ganz herzlich für diese großzügige Unterstützung!

 

November 2018

Verleihung des Bielefelder Integrationspreises im Neuen Rathaus - Großer Sitzungssaal am 29. November 2018 um 18.00 Uhr                          
image3.pngWir erhielten die freudige Nachricht, dass das Projekt „Lernen durch Spielen“ diesmal zu den drei Preisträgern des Bielefelder Integrationspreis 2018 zählte. An dieser Stelle möchte ich mich zu allererst bei den Mitgliedern der Jury für Ihr Engagement bei der Entscheidungsfindung bedanken.  Ein besonderes Dankschön gilt jedoch Dr. Benedikt Rathmer von der Universität Bielefeld, Fakultät Erziehungswissenschaft, der sich für die Anliegen des Projektes „Lernen durch Spielen“ die Arbeit gemacht hat, den Bewerbungsbogen für den Integrationspreis 2018 zu erstellen. Zudem danke ich allen, die diese Projektarbeit in den letzten 14 Jahren unterstützt haben. Eindrücke von der Verleihung des Preises erhalten Sie auf YouTube sowie in Artikel 1 und Artikel 2 des Westfalen-Blatts.

 

November 2018

Gelungene Fortsetzung der Kooperation mit der Universität Bielefeld, Fakultät Erziehungswissenschaft
Wieder einmal kamen Studierende der Universität Bielefeld, Fakultät Erziehungswissenschaft, in den Felixraum der Rußheideschule, um den Projektbaustein „Das gleiche Regel-Spiel-Paket für Kita und Grundschule“ kennenzulernen. Schüler und Schülerinnen der Klasse 2b (Fledermäuse) vermittelten am 22. November ihr Spielewissen zu dem Spielepaket den „Großen“. Ferner machten sich am 29. November die Kinder aus der Klasse 3b (Eisbären) auf den Weg in die Universität Bielefeld, Fakultät Erziehungswissenschaft, um den Studierenden einige Regel-Spiele des Projektes „Lernen durch Spielen“ vorzustellen. Auch die Studierenden hatten diesmal eine Spieleauswahl dabei. Die Kinder fanden es richtig toll, dass auch sie ein neues Spiel von den „ Großen“ kennenlernten. Durch diese gemeinsame spielerische Erfahrung sollten  die Studierenden die Bedeutung des Spiels für die kindliche Entwicklung praktisch erleben und erkennen, und dabei erfahren, welche Möglichkeiten des Forderns und Förderns über den Einsatz von Spielen in der Praxis besteht. Beide Spielaktionen waren mal wieder ein voller Erfolg! 
Radio Bielefeld war in der Uni mit dabei und hat der Aktion zwei Beiträge gewidmet: 
Beitrag 1 und Beitrag 2.


November 2018

Auch in diesem Jahr waren wir bei der Bielefelder Spielewelt vertreten
image2.pngAm Samstag, 10.11.2018, und am Sonntag, 11.11.2018, waren wir auf der „24. Spielewelt in Bielefeld“ schwerpunktmäßig mit dem Projekt-Baustein „Das gleiche Regel-Spiel-Paket für Kita und Grundschule“, sowie der Werkstatt „Modelleisenbahn“ und dem Tipp-Kick-Spiel vertreten. An unserem Info- und Mitmach-Stand unterstützten uns dieses Mal unsere Kooperationspartner zum Baustein aus Schule und Kita. 
Konkret zeigten sie die Lernspielpädagogik in der Praxis, animierten die Besucher erfolgreich zum Mitmachen und wiesen auf die Bedeutung des Spielens für die kindliche Entwicklung hin. Für dieses spielerische Engagement sagen wir den Schulen und Kitas unseren herzlichen Dank. Auch diesmal waren die gesponserten Spiele von Amigo, Haba, Kosmos, Lingoplay, Lük, Noris, Ravensburger, Trialogo, Zoch und die Märklin Eisenbahn sowie das Fußballspiel von TIPP-KICK bei den Besuchern aus nah und fern die „bevorzugten Renner“. Wir sagen auf diesem Wege Danke für die Unterstützung! 


Oktober 2018

Finanzierung des Projektbausteins „Das gleiche Regel-Spiel-Paket für Kita und Grundschule auch über das Schuljahr 2018 /19 gesichert
Dank der schnellen Zusage der Stiftung-Diamant-Software können wir weitere Spiele-Pakete für den Baustein "Das gleiche Regel-Spiel-Paket für Kita und Grundschule" vorbereiten. Dadurch kann das Angebot der Kooperationen zwischen den Grundschulen und Kitas im Schuljahr 2018 / 19 fortgesetzt und für das kommende Schuljahr weiter ausgebaut werden. Schulen wie auch Kitas können sich bei Interesse an der Teilnahme des Bausteins gerne bei Frau Ruh oder Frau Mücke anhand des Beratungsformulars melden. Wir danken der Stiftung-Diamant-Software sehr für die erneute finanzielle Unterstützung.

 

September / Oktober 2018

Zwei weitere Grundschulen mit drei Kitas gehen mit dem Projektbaustein "Das gleiche Regel-Spiel-Paket für Kita und Grundschule“ an den Start

Die GS Heeperholz  mit der Kita Am Petristift und der Kita Am Vollbruch sowie die GS Oldentrup mit der  Kita Kinderarche haben im September und Oktober durch eine Fortbildung den Projektbaustein „Das gleiche Regel-Spiel-Paket für Kita und Grundschule“ kennengelernt und uns anschließend die unterzeichneten Kooperationsvereinbarungen überreicht. Im Auftrag der Stiftung-Diamant-Software übergab das Projektteam der Rußheideschule daraufhin die Spieletaschen. Wir wünschen den Einrichtungen viel Freude bei der Umsetzung!

 

September 2018

Bielefelder Bildungsfond fördert die Werkstatt „Die kleinen Küchenstrolche“ mit 1.000 € 

Auch in diesem Jahr waren wir mit unserem Förderantrag erfolgreich und haben die Zusage über 1.000 Euro Fördergeld erhalten. Durch diese finanzielle Unterstützung können wir das Werkstattangebot „Die kleinen Küchenstrolche“ weiter fortsetzen. In dieser Werkstatt werden den Kindern durch kompetente, kindgerechte Aufbereitung gesunder Lebensmittel Spaß und Freude an der Zubereitung selbstgemachter gesunder Speisen vermittelt. All diese hauswirtschaftlichen Übungen sind Tätigkeiten des täglichen Lebens. Gerade im Küchenbereich findet die Förderung der Sinneswahrnehmung, Fingerfertigkeit und Organisationsfähigkeit statt. Die Rußheidekinder freuen sich auf die Fortsetzung der Werkstatt „Die kleinen Küchenstrolche“. Wir bedanken uns ganz herzlich für diese weitere Unterstützung!

 

Schuljahr 2018/2019

Projekt „Lernen durch Spielen“ bietet auch im Schuljahr 2017 / 2018 kreative Beschäftigungen in der Spiele-AG an
Das Projekt „Lernen durch Spielen“ bietet auch in diesem Schuljahr in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen interessante spielerische, naturwissenschaftliche und kreative Beschäftigungen im Felixraum und in weiteren Räumen der Schule an. Dank der Unterstützung ehrenamtlicher Mitarbeiter /innen können wir auch in diesem Schuljahr die Werkstätten „Modelleisenbahn", „Experimentieren“, „Kreativität“, „Künstler-Werkstatt“ sowie „Nadel und Faden“,"Textiles Gestalten“ und „Die kleinen Küchenstrolche“ anbieten. Die Kinder können aus dem reichhaltigen Angebot nach ihren Interessen und Neigungen eine Beschäftigung wählen.
Die Spiele AG wird jeden Donnerstag von 14.00 bis 16.00 Uhr angeboten. AG-Start ist am 13.09.2018.
Dieses Nachmittags-Angebot gilt für alle Kinder der Rußheideschule. Die Anmeldung erfolgt zu Beginn dieses Schuljahres. Interessierte Kinder können sich ab Montag, 03.09.2018, das Anmeldeformular im Felixraum abholen oder es 
hier herunterladen und es ausgefüllt bei Frau Ruh oder Frau Mücke abgeben.
Besucherkinder mit elterlicher Begleitung sind nach Terminvereinbarung willkommen.
Aus schulorganisatorischen Gründen können sich die genannten Angebote im Schuljahresverlauf ändern.

 
Schuljahr 2018/2019
Ausleihe und Rückgabe von Spielen
Auch in diesem Schuljahr können wieder Spiele für den Zeitraum von einer Woche in der Spielothek entliehen werden. Dies ist jeden Donnerstag von 13.20 bis 14.00 Uhr für die Jahrgangsstufen 3 und 4 bzw. von 16.00 bis 16.30 Uhr für die Eltern der 1. und 2. Jahrgangsstufen möglich.*
 *Die Ausleihzeiten können sich aus schulorganisatorischen Gründen im Jahresverlauf jedoch ändern!

 
Aufgrund unserer Erfahrungen bitten wir die Eltern:
Überlegen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind im Vorhinein, ob es von Ihrer Freizeitplanung her überhaupt machbar erscheint, das ausgeliehene Spiel im Wochenverlauf zu spielen. Zum Spielen benötigt man Mitspieler und vor allem Zeit. Nur so entwickelt sich die nötige Spielfreude und Ihr Kind wird nicht enttäuscht.
Spaß und Erfolg, gerade bei Lernspielen, kommen erst auf, wenn man das betreffende Spiel mehrmals miteinander spielt.


Bitte beachten Sie außerdem:
Kontrollieren Sie vor jeder Spiele-Rückgabe zusammen mit Ihrem Kind, dass das ausgeliehene Spiel ordentlich und vollständig zurückgegeben wird. Verloren gegangene Spielematerialien müssen ersetzt werden. 

 
Schuljahr 2018/2019
Spiele-Datenbank neu erstellt!
Viele in den Vorjahren seit 2009 bis heute im Rahmen von „Lernen durch Spielen / Lernförderung durch Spielen“ angeschafften und gewonnenen Lern-/Spiele sind von Frau Kimberly Zickel (Bundesfreiwilligendienst) im letzten Schuljahr neu inventarisiert worden. Einen Überblick über die Spiele in unserer Ausleihe erhalten Sie über unsere Spiele-Datenbank. Wir bedanken uns vielmals bei Frau Zickel für diese Arbeit.
 
Schuljahr 2018/2019
Ausleihen und Ausprobieren unbedingt erwünscht: Spielfördermaterialien als Angebot für pädagogische Einrichtungen
Für alle pädagogischen Einrichtungen gilt das Angebot, sich bei uns die verfügbaren Spielfördermaterialien kostenfrei auszuleihen. Die Spielmaterialien fördern die unterschiedlichen Lern- bzw. Bildungsbereiche. Ferner haben wir seit März 2016 in unserer Ausleihe für Bielefelder Schulen nun alle Forscherboxen und KiNT-Boxen mit Unterrichtsordner von Spectra. Die Boxen sind für Grundschulkinder konzipiert und erklären auf kindgerechte Art und Weise die verschiedenen Themen, indem sie Materialien zum Ausprobieren beinhalten und so auf Fragen der Kinder eingehen. Dadurch wird die Neugier der Kinder angeregt und das Verständnis physikalischer und chemischer Phänomene gefördert. 
Einen Überblick über das Ausleihangebot erhalten Sie unter dem Reiter "
Unterrichtsbeispiele".
Beratung und Ausleihe erfolgen in der Rußheideschule. Bitte verwenden Sie für die Terminvereinbarung das
Beratungsformular und senden dieses per Mail: 124205@schule.nrw.de oder Fax: 05 21 / 557 99 11 15 an die Schule.
 
Mai 2018 
VBE Veranstaltung am 29.05.2018 äußert positiv verlaufen
Am 29.05.2018 fand ein Workshop zum Projektanliegen statt. Pädagogen aus Bielefeld hatten bei dieser Veranstaltung die Möglichkeit, eine Lernspielstunde des Projekts „Lernen durch Spielen“ praktisch mitzuerleben und Hintergrundinformationen zum Projektanliegen zu erfahren. Das Feedback von der Stadtverbandsvorsitzenden Frau Helfer war durchweg äußerst positiv, wie die Rückmeldung zeigt. 
 
Mai 2018
Kita St. Meinolf erhält ein zweites Spielepaket für die Elternarbeit
Die Kita St. Meinolf hat einen Antrag auf ein weiteres Spielepaket zum Projektbaustein „Das gleiche Regel-Spiel-Paket für Kita und Grundschule“ gestellt und dieses für die Elternarbeit erhalten. Die Dateien - Antrag - Elternbrief - Ablauf - geben Einblick in die „spielerische" Elternarbeit des Kindergartens. Wir wünschen allen Beteiligten weiterhin viel Freude und Spaß bei der Umsetzung!
 

Februar 2018
Kooperatives Projekt „Spielen“ zum Übergang von der Grundschule an die weiterführende Schule
Nach den Herbstferien starteten wir mit der Kuhlo-Realschule die weitere Kooperation. Die Schülerinnen und Schüler aus dem 5.Jahrgang wurden durch die beiden Lernspielstunden zu „Spieleexperten" ausgebildet. Informationen zu dem Verlauf erhalten Sie durch die angefügte Reflexion der Projektleiterinnen und durch die Rückmeldungen von den Schülern und Schülerinnen sowie der Lehrkräfte.

 

  • Reflexion der Projektleiterinnen Frau Ruh und Frau Letmathe-Henkel zum Ablauf und zur Organisation der gegenseitigen Spielebesuche im Schuljahr 2017/18
  • Rückmeldung der Viertklässler(innen) zu den gegenseitigen Spielebesuchen im Schuljahr 2017/18
  • Rückmeldung der Fünftklässler(innen) zu den gegenseitigen Spielebesuchen im Schuljahr 2017/18
  • Rückmeldung der begleitenden Lehrkräfte und der pädagogischen Fachkräfte zu den gegenseitigen Spielebesuchen im Schuljahr 2017/18


Weitere Informationen dazu unter http://kuhlo-realschule.de/Aktuelles